Publikationen

Publikationen

Vergessener GartenLebensbider aus einem Malerrefugium

"Barber hat seinem Text den Untertitel 'Lebensbilder aus einem Malerrefugium' gegeben. Man muß allerdings alle eskapistischen Konnotationen, die sich an das Wort 'Refugium' knüpfen mögen, alle Erwartungen ungebrochener Idylle unter italienischer Sonne streichen. Von nichts sind Barbers Aufzeichnungen weiter entfernt. Das begründet ihre Authenizität."
Carsten Dutt, Heidelberg

 

Manutius Verlag, Heidelberg
ISBN 3-925678-50-6

Vergessener GartenLebensbider aus einem Malerrefugium

Vindemiatrix

"Eine kleine Geschichte einer unmöglichen Liebe zu einem Weinberg bekam so eine Form, die auf jeder Seite zu lesendem Mitdenken anregt."
Mannheimer Morgen 9.3.2000

 

Folio Editionen, Limbach 
ISBN 3-00-005633-5

Vindemiatrix

BuchenBlätter

Graphitzeichnungen aus dem badischen Odenwald mit Texten von Friederike Kroitzsch

"Eine Liebeserklärung in Worten und Bildern, mit Zeichnungen, die regelrecht beflügeln in ihrem luftigen Raum."
Fränkische Nachrichten, 25.11.2002 

"Wilfried Georg Barber, gelernter Schriftsetzer, Grafiker und Maler, stellt die Gegend in und um Buchen mit reduzierten, schlichten und deshalb so besonders stimmungsvollen Graphitzeichnungen dar."
Rhein-Neckar-Zeitung, 25.11.2002

Rhein-Neckar-Zeitung 2002

ISBN 3-929295-92-X

BuchenBlätter

Mein Bild - Ein Experiment

 

"Immer ist der Leser hautnah mit im Atelier dabei, hantiert gemeinsam mit dem Künstler mit Pinseln und Fläschchen, Farbtuben und -töpfen, erfährt dabei vieles über handwerkliche Kunst und künstlerisches Handwerk, über Gedanken und Gefühle eines Malers an der Staffelei."
Rhein-Neckar-Zeitung 4.5.2004
 
Folio Editionen Limbach
Mein Bild - Ein Experiment

Wilfried Georg BarberMalerei 1985-2007

Der Werkkatalog mit einem 4-farbigen Paperback-Umschlag umfasst 88 Seiten, davon 53 Farbseiten mit Abbildungen von Ölbildern von 1985-2007 und Arbeiten auf Papier "Caprifoglio" von 1990-2007. 

Die Einführung für den Katalog stammt aus der Feder des renommierten Darmstädter Kunstjournalisten Dr. Roland Held. Außerdem lesen Sie ein Interview, das Kunsthistorikerin Heike Mühl M.A. aus Gerlingen im Balsbacher Atelier geführt hat, sowie einen sehr persönlichen Text von Kunstsammler Hans Dieter Kiener aus Sindelfingen. 

Daneben gibt es eine ausführliche bebilderte Biografie, Informationen über Ausstellungen und Veröffentlichungen von Büchern und Mappenwerken.

ISBN 978-3-00-020837-9

Wilfried Georg BarberMalerei 1985-2007

Kunst ist schön, macht aber noch lange nicht reich

Aus dem Leben eines ganz normalen Künstlers

Die „Fränkischen Nachrichten“ vom 3. September 2011:
„Spitzen gegen den Hype am Kunstmarkt“ : (...) Indem Wilfried Georg Barber seine Leser teilhaben lässt an seinem Leben, an seinen Gedanken und Gefühlen, ebnet er den Weg des Verstehens. Kunstverständnis im unmittelbaren Sinne des Wortes. Deshalb ist es nur logisch, das Buch zu beschließen mit einer Anleitung zum Suchen und Besuchen, zum Betrachten und Mögen von Kunst.
 
Folio Editionen, Limbach
ISBN 978-3-00-035147-1
Kunst ist schön, macht aber noch lange nicht reich

Malerei muss Summe sein

Barber beschreibt seinen Werdegang in einer Zwischenbilanz von seiner Jugend bis heute, seine Ateliers in Deutschland und Italien. Mit zahlreichen Abbildungen wird seine malerische und künstlerische Entwicklung deutlich.

Sein inneres Bild, sein innerer Gemütszustand, seine besonderen Anliegen muss der Künstler gestalten, hinterfragen und auf die Leinwand bringen. Deshalb sind Barbers abstrakte expressive Gemälde auch nicht vergleichbar, denn sie haben eine in sich eigene Sprache entwickelt.
Günter Liebau, Kurator „Museum Modern Art Hünfeld“
 
Hard Cover, 184 Seiten, über 100 Abbildungen, € 23,50
 
Folio-Editionen
ISBN 978-3-00-054509-2
Malerei muss Summe sein